Darauf dürfen Sie sich 2018 freuen

Traditionellerweise findet jeweils anfangs November die Abacus-Partnerkonferenz in Wittenbach statt. So auch in diesem Jahr. Wie immer haben die Produktmanager, Supportmitarbeitenden und Software-Entwickler von Abacus den Anlass genutzt, um alle kommenden Neuerungen vorzustellen.
Noch nie in der über 30-jährigen Geschichte von Abacus wurden den Konferenzteilnehmern so viele neue Produkte präsentiert wie in diesem Jahr. Abacus-CEO Claudio Hintermann versicherte seinem Publikum zudem, dass Abacus sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen wolle und weiterhin sämtliche Energien daran setzen werde, die bestmöglichen Produkte zu entwickeln und die bestehenden Lösungen zu perfektionieren.

Abacus G4: neue Benutzeroberfläche

Mit einem Rückblick auf die ersten drei Generationen zeigte Daniel Senn, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Entwicklung, die Entwicklung der Abacus Business Software von ihren Anfängen auf und damit auch die Wurzeln der nun aktuellen vierten Abacus-Generation, der «Generation four» oder «G4». Sie ist Web-basiert und verschlüsselt, verfügt über ein einziges Login für alle Anwendungen auf den Mobillösungen, dem ERP, den Portalen und den Cloud-Anwendungen und ist vollständig vernetzt. Die Abacus Enterprise-Programme der vierten Generation haben eine neue Benutzeroberfläche. Daneben wurde auch das MyAbacus-Portal neu programmiert. Es unterstützt nun HR-Prozesse wie ESS und MSS (Employee und Manager Self-Service).

thumb

Individualisierung der Benutzeroberflächen

Bei fast allen Neuerungen lässt sich die Benutzeroberfläche individualisieren. Das Ziel ist, dass die Arbeitsschritte dynamischer, einfacher und schneller erledigt werden. Nicht das ERP-Programm gibt vor wie Prozesse abzulaufen haben, sondern der Benutzer definiert selbst, wie die Technik ihn am effizientesten bei seiner Arbeit unterstützen soll.

Der ebenfalls als Premiere vorgestellte Abacus Data Analyzer (ADA) bereitet Reports zur Visualisierung grafisch auf. Das hilft nicht nur, um für den einzelnen Firmenmitarbeitenden Transparenz zu schaffen, sondern unterstützt gleichzeitig Abteilungsleitende bei strategischen Entscheidungsfindungen und weiteren Führungsaufgaben. Individualisierung wird auch dabei grossgeschrieben: Alle grafischen Informationen sind umgehend auf die Benutzerbedürfnisse anpassbar.

thumb thumb thumb thumb

Bedienerfreundlich und vernetzt

Die neue Benutzeroberfläche von AbaCliK II ist von der Idee des Rades abgeleitet, dass sich alles dreht, sei es das Rad eines Wagens oder das Rad der Zeit. Die zweite Version von AbaCliK verfügt in Form eines Zeitrades über eine intuitiv nutzbare Funktion für die digitale Zeitrapportierung. Die Bedienung ist nicht nur einfach, sondern macht gleichzeitig auch Spass.

thumb

Das Zusammenspiel der Apps AbaCliK, AbaClocK mit MyAbacus und AbaProject funktioniert reibungslos. Dabei sind die mobilen Apps, die stationäre Stempeluhr mit dem iPad und das ERP über die Cloud miteinander vernetzt. Der Anwender entscheidet selbst, über welches Gerät er sich für seine Arbeit einloggen möchte: Über die mobile App AbaCliK, das stationäre Erfassungsgerät AbaClocK, im Mitarbeiterportal MyAbacus oder direkt in der ERP-Software selbst.

thumb

Neue mobile Apps

Bereits im Januar 2018 dürfte die Nachfolgeversion von AbaCliK im Apple-Store bereitstehen. Diese lässt sich noch individueller auf die eigenen Bedürfnisse anpassen als die bisherige Version. Abacus stellt zudem ein verbessertes Handling mit einem reduzierten Design in Aussicht, um die Anwendung noch einfacher zu gestalten.

thumb

Für Android steht in Kürze die neue AbaServices-App zur Verfügung. Darin sind beispielsweise sämtliche Serviceaufträge eines Unternehmens ersichtlich. Mit dieser Kollaboration-Lösung können einzelne Aufträge von den Servicemitarbeitenden abgearbeitet werden. Die Fahr- und Arbeitszeit sowie eingesetztes Material wird direkt vor Ort im mobilen Gerät eingetragen und am Schluss vom Servicekunden visiert. Die App umfasst eine Fotofunktion zur Materialerfassung, Kataloge mit Artikeln und eine Spracherkennung zur Kommentarerfassung. Bereits ab Mitte November wird diese App bei zwei Betakunden getestet.

thumb thumb

In AbaImmo, der Applikation für Immobilienbewirtschaftung, findet sich nun ein integriertes Abnahmeprotokoll für mobile Geräte, das mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet wurde. Damit lassen sich bei der Wohnungsübergabe Schäden festhalten, Fotos erstellen, das Übergabeformular unterschreiben und zur Weiterbearbeitung an AbaImmo übermitteln.

HR-Portal

Das vollständig neu entwickelte Mitarbeiter- respektive HR-Portal bietet alle Funktionen für ein funktionierendes Personalwesen wie etwa Employee-Self-Services (ESS) und Management-Self-Services (MSS) an. ESS erlaubt den Zugriff auf die eigenen Personaldaten, so dass Angaben durch den Anwender selber bearbeitet werden können. Vorgesetzte sind mit Hilfe von MSS in der Lage, bequem auf die Informationen ihrer Mitarbeitenden zuzugreifen. Zudem stehen Prozesse wie etwa zur Genehmigung von Spesen und Ferientage sowie Zeitkontrollen zur Verfügung.

thumb

Über das HR-Portal lassen sich Prozessoptimierungen in Unternehmen vornehmen, indem administrative Aufgaben den Mitarbeitenden übertragen werden. Dadurch können diese beispielsweise Einträge zu Notfalladressen und Konti selbständig anpassen oder Details zur Partnerin, zum Partner und zu Kindern eintragen. Dem HR bleibt es nur noch vorbehalten, diese Anpassungen freizugeben.

Die HR-Abteilung wird durch das HR-Portal von eigentlichen Verwaltungsaufgaben entlastet, so dass es sich zu einem Wertschöpfungszentrum mit neuen Möglichkeiten weiterentwickeln kann. Für eine erhöhte Transparenz bei den HR- und Lohndaten trägt der Abacus Data Analyzer bei, der intuitiv und somit bequem bedient werden kann. Mit dem interaktiven Werkzeug können Portalbenutzer Daten per Mausklick selektieren, um sie grafisch aufbereiten zu lassen. Der Datenzugang wird durch Zuweisung der Zugriffsrechte in der Benutzerverwaltung geregelt.

Weitere Vorteile für die Anwender sind die kurze Implementierungszeit und die leichte Anpassbarkeit der Lösung auf die individuellen Bedürfnisse. Ein responsives Webdesign ist dabei selbstverständlich.

Integration des Bewerbermanagements

Um den HR-Prozess zu vervollständigen, ist jetzt auch die Rekrutierung ins HR-Portal integriert. Die Publikation von offenen Stellen auf der eigenen Webseite eines Unternehmens und auf den führenden Stellenplattformen erfolgt via Mausklick. Berechtigte Personen der rekrutierenden Firma haben Zugriff auf die Bewerbungsunterlagen und können diese auch direkt bewerten. Sofern erwünscht, lässt sich die Downloadfunktion der Unterlagen ausschalten, damit der Schutz der persönlichen Daten von Bewerbenden gewährleistet ist. Aktivitäten wie Zu- und Absagen können direkt im Portal ausgelöst werden. Dank den vereinfachten Prozessen dürfte das System zudem wartungsärmer geworden sein.

thumb

Die Medienmitteilung zur Abacus-Partnerkonferenz finden Sie hier.