AbaCliK App: Arbeitszeit-, Leistungserfassung und Employee-Self-Service (ESS)
Home »  Unternehmen  »  AbaCliK App: Arbeitszeit-, Leistungserfassung und Employee-Self-Service (ESS)

AbaCliK App: Arbeitszeit-, Leistungserfassung und Employee-Self-Service (ESS)

Ende Juni wird eine neue Version der App AbaCliK lanciert. Diese wird eine mobile Drehscheibe für den Austausch von Daten und Informationen zwischen dem ERP des Unternehmen und den Mitarbeitenden. Dies bringt Ihnen nicht nur eine Zeit- und Kostenersparnis, sondern sorgt zudem dafür, dass gesetzliche Richtlinien - beispielsweise die Pflicht zur Arbeitszeiterfassung - eingehalten werden.

 

Alle Daten in einer einzigen App


AbaCliK in der ersten Version ist als mobile Spesen- und Leistungserfassung entwickelt worden, die sich sowohl privat als auch firmenweit nutzen lässt. In der neuen Version ist die App um Funktionen ergänzt worden, mit deren Hilfe Anwender die erfassten Leistungen mit der ABACUS Business Software synchronisieren können. Diese entscheiden, welche Informationen erfasst werden sollen und ob eine oder gar keine Synchronisation mit dem ABACUS ERP stattfinden soll. 

 

Arbeitszeiten einfach und mobil erfassen

 

Eine wichtige Funktionserweiterung der neuen Version ist die mögliche automatische Arbeitszeiterfassung. Unterstützt durch die iBeacon- oder RFID-Technologie zeichnet die App automatisch auf, wenn jemand den Arbeitsplatz betritt oder verlässt. Somit kann jederzeit überprüft werden, ob die gesetzlich vorgeschriebenen Arbeits- und Pausenzeiten eingehalten werden. Seit Anfang 2014 ist die Arbeitszeiterfassung fast aller Mitarbeitenden Pflicht. Gemäss einer Weisung des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO basierend auf Artikel 42 ArG müssen Arbeitgeber auf Verlangen einer Kontrollbehörde die Arbeits- und Überzeiten sowie die Einhaltung der vorgeschriebenen Pausen ihrer Mitarbeitenden vorweisen.

 

Drehscheibe zwischen Mitarbeitenden und Arbeitgeber

 

Eine weitere Neuerung von AbaCliK betrifft den Employee-Self-Service (ESS). Diese erlaubt Ihnen und Ihren Mitarbeiten den mobilen Zugriff auf die Personaldaten in der ABACUS Business Software und deren Bewirtschaftung auf dem Smartphone. Der Mitarbeitende kann beispielsweise Adresse, Zivilstand selbstständig ändern sowie Absenzen oder einen Unfall melden. Der Arbeitgeber verschickt Lohnabrechnungen oder Lohnausweis direkt auf die App des Mitarbeitenden. Genehmigungsprozesse werden durch die mobile Visumskontrolle vereinfacht. Über eine Messaging-Funktion lassen sich zudem Mitteilungen ohne Umwege direkt an Firmenangehörige spezifisch adressieren, sei es an die gesamte Belegschaft, an Teams oder an den einzelnen Mitarbeitenden.  

 

ESS erhätlich ab Herbst 2015. 

 

Nahtlose Integration

 

Verfügt der Anwender über keine ABACUS Lizenz, kann er dennoch Leistungen wie Arbeitsstunden, Ausgaben und Informationen erfassen und dem Arbeitgeber zukommen lassen. Die Integration in die ABACUS Business Software erlaubt sämtliche Erfassungen auf Befehl nahtlos ins ERP zu synchronisieren. Zugriffberechtigungen regelt ein eigenes Webportal.

 

Markante Wettbewerbsvorteile

 

Durch mobiles Ausgaben- und Leistungsmanagement ergeben sich für Unternehmen wesentliche Vorteile: Die Studie "The Travel and Expense Management Guide 2014" der Marktforscher in Aberdeen etwa belegt, dass sich dadurch Betriebskosten reduzieren und legale Bestimmungen und Richtlinien leichter einhalten lassen sowie die Produktivität durch Zeitersparnis gesteigert wird. 

 

Neue Version im Juni

 

AbaCliK für Android und iOS ist kostenlos im App Store und im Play Store erhältlich. Ab Ende Juni wird die zweite Version aufgeschaltet.  

 

Sollen die Daten mit ABACUS synchronisiert werden, betragen die Kosten pro Anwender 5 Franken monatlich.