Gemeinsame Buchungsmaske für die Finanzsoftware
Home »  Unternehmen  »  Gemeinsame Buchungsmaske für die Finanzsoftware

Gemeinsame Buchungsmaske für die Finanzsoftware

In der Version 2015 unterstützen wir Sie mit einer neuen zentralen Buchungsmaske bei der manuellen Erfassung von Zahlungsein- und -ausgängen sowie bei Buchungen für das Hauptbuch. Das Arbeiten mit der Software wird dadurch einfacher, sicherer und schneller.

 

Das neue Programm ist in der Finanzbuchhaltungssoftware integriert, kann aber auch für die Erfassung von Zahlungen für die beiden Hilfsbücher Debi und Kredi verwendet werden. Es zeichnet sich durch verschiedene Aspekte aus:

  • Identische Erfassungsabläufe für Einzel- und Sammelzahlungen für die Debi, Kredi und Fibu.
  • Programmwechsel entfallen beim manuellen Buchen eines Kontoauszugs des Finanzinstituts.
  • Buchungen werden in der gebuchten Reihenfolge angezeigt; die letzten Buchungen sind sichtbar.
  • Saldo des Bank- oder Postkontos ist direkt ersichtlich und kann durch den Sachbearbeiter laufend mit dem Saldo auf dem Kontoauszug des Finanzinstituts verglichen werden.

Einzelzahlungen erfassen ab Kontoauszug: komfortabel und schnell

Wenn Zahlungen aufgrund des Kontoauszugs eines Finanzinstituts gebucht werden sollen, brauchen Sie lediglich den Geschäftsbereich, das Geschäftsjahr, das Belegdatum sowie die Zahlstelle resp. das Geldkonto als Grundinformationen zu erfassen. Anschliessend bestimmen Sie, ob es sich bei der zu erfassenden Buchung des Kontoauszugs um eine Fibu-Buchung oder eine Debitoren- resp. Kreditorenzahlung handelt. Der gewünschte Beleg wird gewählt und so durch die Zahlung ausgeglichen. Analog funktioniert das Zuordnen von Lastschriftbeträgen zu offenen Lieferantenrechnungen.

Neuer Informationsteil – Belegfälligkeit und Skontoberechtigung auf einen Blick

Das umfangreiche, neu integrierte Informationsfenster zeigt Ihnen die erlaubten Skontofristen und -beträge für eine Debitorenrechnung an. Bei der Erfassung des Zahlbetrags können Sie direkt verifizieren, ob der Rest-OP dem erlaubten Skontoabzug entspricht oder lediglich eine Teilzahlung vorgenommen wurde. Dieselbe Information steht auch bei Kreditorenzahlungen zur Verfügung. Programmwechsel, um Informationen zu einem Beleg zu erhalten, sind somit Vergangenheit.


Sammelzahlungen für Debi und Kredi

Während der Erfassung oder Anpassung einer Sammelzahlung wird im Buchungsfenster nur noch die Sammelzahlung mit den Sammelzahlungspositionen angezeigt. Im Erfassungsteil können beliebig viele Positionen hinzugefügt werden. Sobald die Sammelzahlungserfassung abgeschlossen wird, sind anschliessend wieder alle vorher bereits gespeicherten Buchungen zu sehen.

 

Die Erfassung einer Sammelzahlung im neuen Programm entspricht der bereits bekannten Fibu-Sammelbuchung. Dies hat für die Benutzer folgende Vorteile:

  • Detaillierte Übersicht der Sammelzahlung und deren Bestandteile zum Zeitpunkt der Neuerfassung sowie bei der Korrektur von Daten.
  • Die Buchung beschränkt sich auf wenige wesentliche Felder und damit schnellere Erfassung
  • Der aktuelle Saldo des Bank- oder Postkontos wird stets angezeigt.

Stapel für Vorerfassung von provisorischen Buchungen

Mit der neuen Buchungsmaske steht auch ein neues Element in Form von sogenannten „Buchungsstapeln“ zur Verfügung. Sie ermöglichen Ihnen eine Vorerfassung von Buchungen sowohl für die Debitoren-, Kreditoren- wie auch die Finanzbuchhaltung vorzunehmen. Buchungen, die in einem Stapel erfasst werden, gelten als provisorisch erfasste Buchungen.

 

Es lassen sich beliebig viele Stapel eröffnen. Jedem Stapel werden ein oder mehrere Programmbenutzer zugeordnet. Die dem Stapel zugewiesenen Anwender können Buchungen für diese Stapel erfassen, ändern, auswerten und den Stapelinhalt definitiv verbuchen.

 

Für eine Tageserfassungskontrolle oder den Abgleich mit einem Bankkontoauszug können Sie alle Buchungen, die in einem Stapel erfasst wurden, separat ausdrucken resp. anzeigen. Für den Bankkontoauszug wird zum Beispiel ein Stapel eröffnet und die Bankbewegungen werden in diesem Stapel erfasst, kontrolliert. Sind die Buchungen korrekt, wird der Stapel geschlossen, womit die Buchungen festgeschrieben sind.

 

Solange Buchungen resp. Zahlungen in einem Stapel enthalten sind, können Sie diese beliebig korrigieren, ohne dass die vorgenommenen Anpassungen vom Programm aufgezeichnet werden. Sobald die Buchungen im Stapel - zum Beispiel der Kontoauszug der Bank von einem bestimmten Tag - korrekt erfasst sind, kann der Stapel definitiv verbucht werden. Ab diesem Zeitpunkt können diese Buchungen resp. Zahlungen nicht mehr frei geändert werden, sondern es gelten die definierten Regeln, die je nach Systemeinstellung mehr oder weniger Korrekturmöglichkeiten zulassen und vorgenommene Änderungen auch aufzeichnen.

Fazit

Das neue Programm mit der gemeinsamen Buchungsmaske für die Programme Fibu, Debi und Kredi wird Ihnen die Erfassung von Zahlungen in einer einzigen Buchungsmaske vereinfachen. Zusammen mit dem Buchungsstapel ergeben sich zudem neue Möglichkeiten bei der Erfassung und der Auswertung von Vorerfassungsdaten.

 

Verfügbarkeit: Das Programm steht in der Version 2015 ab dem Servicepack 1 vom Mai 2015 zur Verfügung und ist in der Grundversion der ABAUCS Finanzbuchhaltungssoftware standardmässig enthalten und somit kostenlos.

Share