Finanzsoftware geprüft und zertifiziert nach Prüfstandard "PS 870"
Home »  Unternehmen  »  Finanzsoftware geprüft und zertifiziert nach Prüfstandard "PS 870"

Finanzsoftware geprüft und zertifiziert nach Prüfstandard "PS 870"

Die ABACUS Finanzsoftware wurde nach dem anerkannten neuen Schweizer Prüfstandard "PS 870" erfolgreich geprüft und zertifiziert. Die Prüfung ist so durchgeführt worden, dass mit hinreichender Sicherheit gesagt werden kann, ob die Software bei sachgerechter Implementierung und Anwendung den Grundsätzen ordnungsgemässer Buchführung entsprechende Rechnungslegung ermöglicht.

 

Der Prüfung unterzogen wurde die "ABACUS Enterprise, Version 2015.200". Sie wurde von der Buchprüfungsfirma Ernst & Young durchgeführt und umfasste die Ordnungsmässigkeits-, Sicherheits- und Kontrollanforderungen für die Applikationen Finanz-, Debitoren-, Kreditoren- und Anlagenbuchhaltung. Ausserdem wurden die Scanning- und Archivfunktionen in Bezug auf die mehrwertsteuerlichen Anforderung geprüft.

Die Prüfung erfolgte unter den folgenden Kriterien:

  • Schweizer Prüfungsstandard: „Prüfung von Softwareprodukten“ (PS 870), Stand: 15. Dezember 2013,
  • RS 10 – Grundsätze ordnungsmässiger Buchführung beim Einsatz von Informationstechnologie nach Art. 957 ff. des Obligationenrechts (Rechnungslegungsrecht, Änderungen vom 23. Dezember 2011), Stand: 15. Dezember 2013,
  • Neues Rechnungslegungsrecht (ab 1. Januar 2013 in Kraft),
  • Einschlägige Bestimmungen im Steuerrecht (MwSt) hinsichtlich Scanning und Archivierung,
  • Die Verordnung über die Führung und Aufbewahrung der Geschäftsbücher, (“Geschäftsbücherverordnung“) GeBüV vom 24. April 2002, Stand am 1. Januar 2013) und
  • Verordnung des EFD über elektronische Daten und Informationen (ElDI-V) vom 11. Dezember (Stand 1. Januar 2010).

Eine Software für die Buchführung muss sich vor allem daran messen lassen, ob sie die Anforderungen der Grundsätze ordnungsmässiger Buchführung, respektive des Obligationenrechts erfüllt. Diese haben sich im Laufe der Zeit aus der betriebswirtschaftlichen Praxis, der Rechtsprechung, der Gesetzgebung und der Wissenschaft entwickelt. Ordnungsmässige, computergestützte Buchführungssysteme sind solche, welche die Einhaltung der allgemeinen Ordnungsmässigkeitskriterien gemäss OR 957a bei der Erfassung, Verarbeitung, Ausgabe und Aufbewahrung der rechnungslegungsrelevanten Daten über die Geschäftsvorfälle sicherstellt. Sie müssen insbesondere die Beleg-, Journal- und Kontenfunktion (RS10) erfüllen. Hierzu ist eine Dokumentation erforderlich, aus der Inhalt, Aufbau, Ablauf und Nachvollziehbarkeit des Abrechnungsverfahrens ersichtlich sind.

 

Konkret geprüft wurden Verarbeitungsfunktionen wie die Beleg-, Journal-, Konten- und Protokollierungsfunktionen. Auch vorhandene Verarbeitungsregeln wie Eingabekontrollen, die Verarbeitung der Daten sowie die Auswertungen und Ausgaben waren Teil der Prüfung. Hinzu kam die Beurteilung der Möglichkeiten zur Differenzierung von Zugriffsberechtigungen als auch Datensicherungs- und Wiederanlaufverfahren, welche in der Software enthalten sind.

 

Zusätzlich nahmen die Prüfungsexperten auch die Programmentwicklung und -wartung sowie den Programmfreigabeprozess unter die Lupe und beurteilten auch die Verfahrensdokumentation.

 

Ebenfalls Teil der Prüfung waren die Programme für das Scanning und die elektronische Archivierung in Bezug auf die mehrwertsteuerlichen Anforderungen an die Wahrung der Beweiskraft und die Prüfbarkeit archivierter mehrwertsteuerlich relevanter Dokumente.

Prüfungszertifikat und -bericht

Das Prüfungszertifikat und der Bericht können direkt bei ABACUS bestellt werden.

Share