Home »  Unternehmen  »  ABACUS Neubau: Campus-Atmosphäre wird ausgedehnt

ABACUS Neubau: Campus-Atmosphäre wird ausgedehnt

Im Oktober hat der Bau des neuen ABACUS Gebäudes begonnen. Es schafft Raum für zusätzliche Arbeitsplätze und damit verbunden auch für neue Ideen. Ein wichtiger Aspekt ist die Wiederherstellung der früheren Campus-Atmosphäre. Sie war intakt, solange alle ABACUS Mitarbeitenden unter einem Dach gearbeitet haben. Der Neubau wird alle ABACUS Mitarbeiter geografisch wieder zusammenbringen.

 

Zwei Gebäudeteile sind derzeit am Entstehen. Sie sind unterirdisch mit dem Hauptgebäude und oberirdisch mit einem Glasdurchgang miteinander verbunden. Ein grosszügiger Eingang und ein Atrium mit Treppe, die sich über alle Stockwerke hindurchzieht, schaffen einen zentralen Ort für Begegnungen. Sitzplätze neben der Treppe bieten Platz zum ungezwungenen Ideenaustausch. Neben zusätzlichen Büroräumlichkeiten und weiteren Sitzungszimmern wird auch eine Essensstation geschaffen, da es im firmeneigenen Restaurant Al Covo für sämtliche ABACUS Mitarbeitenden zu eng sein dürfte.

 

Die genaue Ausbauweise und der Verwendungszweck des obersten Stockwerks im neuen, grösseren Gebäude sind zurzeit noch offen. Vorstellungen darüber gehen in Richtung einer Erweiterung der Campus-Atmosphäre mit Hilfe einer speziellen Raumgestaltung ohne fixe Arbeitsplätze. Mitarbeitende sollen sich dort teamübergreifend für einige Stunden treffen können.

Zahlen zum ABACUS Neubau

  • 120 neue Arbeitsplätze werden mit dem Neubau geschaffen.
  • 63 Betonpfeiler wurden von einer 50 Tonnen schweren Baumaschine in den Boden einbetoniert, auf denen das Gebäude errichtet wird.
  • Eine zweistöckige Tiefgarage wird Platz für weitere 140 Autos bieten.
  • 3‘100 m2 umfasst die Bauparzelle.
  • 15‘200 m3 Aushub werden für den Neubau in den kommenden Wochen abtransportiert.
  • 32 Bohrungen für die Wärme-Erdsonden sind geplant. Dank dieser Heiz-, respektive Kühlungstechnik, wird in Zukunft nur noch eine einzige Wärmepumpe benötigt. Auf fossile Brennstoffe kann somit verzichtet werden. Die Kühlflüssigkeit wird durch die Pumpe 250 Meter tief in die Erde hinuntergepumpt, gekühlt oder erwärmt und danach wieder hochgepumpt.

 

Der aktuelle Zeitplan lässt auf einen Bezugstermin im Sommer 2017 hoffen.

 

Verfolgen Sie die Entstehung des neuen Gebäudes mit der ABACUS Live-Cam

 

 

Der ABACUS Neubau wird aus zwei Teilen bestehen und auch zum bestehenden Gebäude passen

Share