Kundennutzen
Home »  Produkte  »  Branchenlösungen  »  AbaBau Bauhauptgewerbe  »  Kundennutzen

Kundennutzen

Leistungs- und Projektabrechnung / Offertwesen / Vorkalkulation

Die Leistungs- und Projektabrechnung ist die zentrale Stelle für die Daten aus Vorkalkulation, Werkhof, interner Rapportierung, Auftragsbearbeitung, Lohn und Finanzen. Ein lückenloser Soll-Ist-Vergleich bis auf Stufe Job über den ganzen Lebenszyklus einer Baustelle ist damit sichergestellt und ermöglicht so ein wirksames Baukosten-Controlling.

Haupt- und Unterprojekte

Bei der Eröffnung von Projekten stehen komfortable Kopierfunktionen zur Verfügung, die eine schnelle und einfache Eröffnung von neuen Projekten unterstützen. Baustellen können in Haupt- und Unterprojekte unterteilt werden. So können beispielsweise zusätzliche Aufträge oder Regiearbeiten, die nicht im Werkvertrag enthalten sind, über separate Unterprojekte abgewickelt werden. Auf dem Hauptprojekt sind automatisch sämtliche Daten aller Unterprojekte zusammengefasst. Projekte können in mehreren mehrstufigen, frei definierbaren Klassierungen verwaltet werden. Dies eröffnet interessante Möglichkeiten für die Überwachung und Auswertung von Baustellen auf verschiedenen Verdichtungsstufen der Klassierung.

Projektstamm

Im Projektstamm sind allgemeine Daten wie z.B. Verantwortliche, Bauzeiten, Adressen, Kalkulationsvarianten, Projektstatus, MIS-Informationen und vieles mehr hinterlegt. Bei Bedarf können die Projektinformationen mit Benutzerfeldern firmenspezifisch erweitert werden. Das Projektdossier bietet eine Ablagemöglichkeit für alle zu einem Projekt gehörenden Dokumente wie Offerte, Werkvertrag, Stundenrapporte, Pläne, Skizzen, Fotos, Notizen usw.

Offertwesen

  • NPK oder Freies Leistungsverzeichnis
    Ob in einer Offerte oder einem Bauauftrag die NPK-Kataloge oder eigene, frei definierbare Leistungskataloge verwendet werden, entscheidet die Einstellung “NPK“ oder “Freies Leistungsverzeichnis“. Die Leistungen für das Freie Leistungsverzeichnis werden im Produktstamm der Auftragsbearbeitung verwaltet und kalkuliert.
  • Schnittstelle SIA 451
    Über die Datenaustauschnorm SIA 451 werden die NPK-Leistungsverzeichnisse importiert oder exportiert. Die Schnittstelle SIA 451 ist auf dem neusten Stand des CRB und beinhaltet zusätzliche Filterfunktionen. Diese sind insbesondere bei der Zusammenarbeit zwischen Planern oder mehreren Unternehmen mit verschiedenen Bauprogrammen als Basis für den Zusammenzug mehrerer Offerten zu einem Gesamtdevis nützlich. Die Filterfunktionen unterstützen beim Import eine Kapitelselektion und spezielle Funktionen für das Einlesen von Subunternehmer-Angeboten. Beim Export können die Daten bis auf einzelne Gliederungselemente selektiert werden. Die eingelesenen oder erstellten SIA-Schnittstellendateien werden auf Wunsch in einem entsprechenden Projektdossier abgelegt.

Vorkalkulation

Angebote werden nach dem Kalkulationsschema des SBV im Leistungsverzeichnis berechnet. Für Lohn, Material, Inventar und Fremdleistungen stehen eigene Kalkulationsgrundlagen zur Verfügung. Leistungen ohne Analysen können mit einer prozentualen Aufteilung bewertet werden. Sämtliche Kalkulationsdaten sind auf dem Projekt abgespeichert und damit individuell auf eine einzelne Baustelle anpassbar.

Für das Arbeiten mit den Kalkulationsdaten und Analysen stehen verschiedene Werkzeuge und Methoden zur Verfügung. Diese unterstützen die manuelle Erfassung von Analysenzeilen, das Einfügen bereits vordefinierter Kalkulationsbausteine sowie die automatische Zuordnung von Analysen auf eine einzelne Leistungsposition oder ein ganzes Leistungsverzeichnis.

Als Grundlage für die automatische Zuordnung der Analysen dienen die eigenen Analysenstämme, bereits kalkulierte Referenzaufträge oder die NPK-Stammdaten. Selbstverständlich unterstützt auch das Freie Leistungsverzeichnis die Kalkulation von Leistungspositionen mit den oben beschriebenen Methoden.

Highlights

  • Kalkulationshilfen
    In einem Zusatzfenster können die NPK-Stammdaten oder ein Referenzauftrag mit angezeigt werden. Diese Informationen werden automatisch mit der im Leistungsverzeichnis gewählten Position synchronisiert und zeigen auf einen Blick alle verfügbaren Analysenstammdaten. Die gewünschten Analysen oder auch nur einzelne selektierte Zeilen daraus können mit “Drag & Drop“ ins Leistungsverzeichnis übernommen werden. Für die Übernahme neu erstellter oder angepasster Kalkulationen in einem Leistungsverzeichnis in die Analysestammdaten steht eine Kopierfunktion zur Verfügung.
  • Globalmutation von Analysedaten
    Für das Austauschen von Kostenelementen wie Lohn, Material, Inventar und Fremdleistungen oder das Auswechseln von Kalkulationsansätzen, Mittellöhnen, Kostenzurechnungsarten und Preisen steht ein komfortables Mutationswerkzeug zur Verfügung. Die Änderung kann auf Kapitel, bestimmte Gliederungswerte oder auch eine einzelne Analyse eingeschränkt werden.
  • Freie Reihenfolge
    Das Leistungsverzeichnis kann wahlweise mit oder ohne NPK-Struktur, Betrag, KAG und OGL/PSL sortiert dargestellt werden.
  • Suchen im Leistungsverzeichnis
    Eine Volltextsuche sowie vielfältige Suchfunktionen, beispielsweise für das Auffinden von Leistungspositionen ohne Preis oder ohne Analyse, erleichtern die Arbeit des Kalkulators.
  • Offertvergleich
    Offerten lassen sich in unterschiedlichen Versionen rechnen und anschliessend miteinander vergleichen. Für den Vergleich werden die selektierten Versionen tabellarisch nebeneinander dargestellt. Abweichende Werte gegenüber der erst gewählten Version werden farbig markiert. Die endgültige Version wird per Mausklick als gültige Offerte markiert und damit geschützt. Kommt es zum Auftrag, wird sie in den Status Werkvertrag gesetzt. Viele Gliederungs-, Verdichtungs-, Sortier- und Filterfunktionen bieten die ideale Grundlage für die Optimierung der Vorkalkulation.

Bauauftrag / Ausmass / Regie / Fakturierung / Rapportwesen

Sämtliche Leistungen wie Ausmass, Regie, interne Verrechnungen usw. werden auf dem Projekt im Status Bauauftrag erfasst. Der Bauauftrag ist die Arbeitskopie der Offerte. Die Offerte selbst ist als Werkvertrag unveränderlich auf dem Projekt abgelegt. Zusätzliche, nicht in der Ursprungsofferte angebotene Leistungen werden als Nachträge auf dem Projekt erfasst. Dasselbe gilt für Regieleistungen oder Leistungen die über ein Freies Leistungsverzeichnis angeboten werden. Leistungen, die in Form von Nachträgen erfasst sind, können pro Nachtrag oder zusammen mit dem Originalprojekt abgerechnet und ausgewertet werden.

AVOR

Für die AVOR stehen verschiedene Funktionen für die Bestimmung von Vorgabezeiten, die Baustellenplanung und die Disposition und Budgetierung der Aufträge zur Verfügung. Für die Arbeitsvorbereitung und das spätere Rapportieren können die Aufträge mittels Jobs auf einfache Weise in Bauabschnitte etappiert werden.

Ausmass

Ausmassprotokolle unterstützen eine geordnete und übersichtliche Erfassung von Ausmassen. Jedes Protokoll kann mit Informationen und einem erklärenden Text ergänzt werden. Unterstützt wird die Ausmasserfassung mit diversen Sortier- und Filtermöglichkeiten. Selbstverständlich können auch Begleitinformationen auf Detailpositionsebene erfasst werden. Neben den normalen Ausmasszeilen mit Formeleingabe kennt AbaBau auch Titel-, Subtotal-, Total- und Gesamttotal-Zeilen. Soll-Ist-Vergleiche von Mengen gemäss Vorausmass, Devis und Ausmass sind jederzeit möglich.

 

Nicht abgerechnete Ausmasse werden in der Fakturierung disponiert und für die Verrechnung freigegeben. Die Ausmasse sind pro Rechungsempfänger sortiert. Im Projektstamm sind die für die Verrechnung definierten Adressen hinterlegt.

Subunternehmer

Mittels Schnittstelle SIA 451, Excel-Export oder normierten XML-Schnittstellen werden kalkulierte Leistungsverzeichnisse an Planer, Architekten oder Subunternehmer weiter gegeben.

 

Im Leistungsverzeichnis sind Positionen, die an Subunternehmer vergeben werden sollen, mit einer Subunternehmerdefinition gekennzeichnet. In einer Subunternehmerdefinition werden mehrere, für einen Unterauftrag mögliche, Lieferantenadressen verwaltet. Das SIA-Exportprogramm verwendet die Subunternehmerdefinition als Filterkriterium und erstellt damit eine Schnittstellendatei für eine bestimmte Subunternehmerdefinition.

ARGE-Fakturierung

Die ARGE-Fakturierung ist integrierter Bestandteil der Gesamtlösung AbaBau. Alle Rapporte mit Daten wie Arbeitszeiten, Spesen, Material, Inventar und Fremdleistungen sind zentral auf dem Projekt erfasst. Die Fakturierung sämtlicher Kosten erfolgt mit externen Ansätzen an die ARGE-Partner.

Regie

Regiearbeiten lassen sich einfach und schnell in tabellarischer Form auf der Basis der SBVRegietarife, eigener Tarife oder freier Positionen erfassen und fakturieren. Regierapporte können einzeln, verdichtet oder beliebig gruppiert und entsprechend fakturiert werden. Jede Tarifposition kann parallel zum Originalpreis mit einem eigenen Preis ergänzt werden.

Tagesrapport

Mit dem Tagesrapport wird dem Bauführer die Möglichkeit geboten, tagesaktuell und vorgangsgenau Mitarbeiterstunden, Maschinenstunden, Material und Fremdleistungen schnell und einfach zu erfassen.

 

Die Einmalerfassung der Mitarbeiterstunden und Mengen, wie verbrauchtes Material oder Inventar, erfolgt in tabellarischer Form pro Job. Je nach Definition werden diese Werte auch direkt in die Projektrechnung verbucht. Werte, die auf den Job “Regie“ erfasst wurden, werden auf Knopfdruck automatisch in einen Regierapport übernommen. Die Original-Tagesrapporte können in ein spezielles Dossier im Auftrag abgelegt werden und sind somit bei Bedarf jederzeit abrufbar.

Highlights

  • Regietarifsets
    Mit Regietarifsets können Regierapporte für unterschiedliche Arbeitsgattungen erstellt werden. Die gewünschten Regietarifpositionen werden aus den Stammdaten ausgewählt und in ein Regietarifset eingefügt. Beim Erstellen eines neuen Regieauftrages kann einfach eines der vorbereiteten Sets ausgewählt werden. Ergänzungen mit weiteren Regietarifpositionen und diversen Positionen sind selbstverständlich möglich.
  • Gliederungspositionen automatisch generieren
    In den Baustellendaten können Gliederungskombinationen zum Beispiel von OGL und PSL abgelegt werden. Die Funktion “Gliederungspositionen generieren“ erstellt per Knopfdruck fehlende Gliederungspositionen im Leistungsverzeichnis. Die Gliederungspositionen werden abhängig von der aktuellen Position im Leistungsverzeichnis für das ganze Leistungsverzeichnis, für gewählte Kapitel, Abschnitte oder für eine einzelne Leistungsposition erstellt.
  • Jobs
    Jobs erlauben eine individuelle Gliederung einer Baustelle in einzelne Arbeitsprozesse. Mit Sub-Jobs kann ein Arbeitsprozess zusätzlich prozentual in beliebige Arbeitsetappen aufgeteilt werden. Die Jobs haben im Tagesrapport eine zentrale Bedeutung, da sie die Rapportzeilen repräsentieren. Für die automatische Zuweisung von Jobs auf Kapitel-, Abschnitts- oder Gliederungsebenen stehen entsprechende Automatismen zur Verfügung.
  • Mehr als nur ein Tagesrapport
    Der Tagesrapport wird nicht nur als reines Leistungserfassungsdokument betrachtet. Es dient auch der Dokumentation von Arbeitsanweisungen durch die Bauleitung und Ingenieure etc. oder dem Einbinden von Fotos, Dokumenten, Notizen usw. Der Tagesrapport soll zum Beispiel bei späteren Unklarheiten oder Streitigkeiten als Beweisdokumentation eingesetzt werden können.

Werkhof / Inventar- und Personaldisposition

Werkhof

Verschiedene Auswertungen sowie eine grafische Planung ermöglichen einen schnellen Überblick über die verfügbaren Maschinen oder auch über deren Standort.

  • Lieferscheine / Rapporte

    Mit Lieferscheinen oder Rapporten werden die Materialien und Geräte aus dem Werkhof auf die Baustellen erfasst und direkt zu internen und externen firmen- oder projektspezifischen Ansätzen auf die Baustelle gebucht. Für die Verrechnung nach SBIL, IGD und BIV werden die Ansätze getrennt für AVS, Reparatur, Revision, Energie oder Schmiermittel verwaltet. Alternativ können fünf frei definierbare Ansätze bestimmt werden. Alle Daten stehen automatisch für die Fakturierung an ARGE oder Dritte zur Verfügung. Dabei unterstützt das System unterschiedliche ARGE-Preise und Minderungen pro Inventar.

  • Der Verkauf und Rückkauf von Betriebsmaterial sowie Verbrauchsmaterial ist im Lieferschein und durch die manuelle Rapportierung möglich.

  • Rückzugsassistent

    Der Rückzugsassistent hilft dem Disponenten, alle Inventare wie Anlagen und Material von der Baustelle auf den Werkhof zurückzuliefern. Der Assistent kann mehrmals aufgerufen werden und zeigt immer die Inventare an, die sich per Stichdatum auf der Baustelle befinden.

  • Grafische Planung

    Die Disposition des gesamten Inventars und Personals kann auch grafisch mit Hilfe von Balkendiagrammen erfolgen. Dies ist hilfreich, wenn es um die Auswahl des noch verfügbaren Inventars bei der Lieferscheinerfassung geht.

Auftragsbearbeitung

  • Beschaffungswesen
    Das Modul Auftragsbearbeitung beinhaltet Funktionen zur Optimierung des Beschaffungswesens für Baufirmen. Typische Verfahren wie Rahmen- und Objektverträge werden ebenfalls unterstützt. Aufgrund von Lieferantenanfragen können mehrere Angebote erfasst und übersichtlich verglichen werden. Aus Angeboten oder Verträgen können auf Abruf Bestellungen erstellt werden. Ein übersichtliches Informationssystem ermöglicht jederzeit Informationen über Umsätze, Produktbezüge, Preise, Lagerbestände usw. zu erhalten.
  • Inventarstamm / Lager
    Im Artikelstamm sind beispielsweise Baustelleneinrichtungen, Kleingeräte sowie Verbrauchsmaterialien verwaltet. Mittels Lieferscheinen wird das Inventar im Werkhof erfasst. Selbstverständlich kann auch, falls gewünscht, für bestimmte Artikel eine umfassende Lagerbuchhaltung geführt werden.
  • Fakturierung
    Die Rechnungsstellung kann wahlweise als Einzel-, Teil-, Akonto- oder Schlussrechnung erfolgen. Zusätzlich können frei wählbare Zuschläge, Rabatte und Skontopositionen bestimmt werden. Die Daten werden wahlweise direkt oder durch manuelle Freigabe aus der Fakturierung in die Debitoren- und Finanzbuchhaltung sowie Kostenrechnung übertragen.

Anlagenbuchhaltung

Die Anlagenbuchhaltung schafft Klarheit über die Anlagenwerte, die mittels Buchungskreisen getrennt für die Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung geführt werden können.

  • Ober- und Unteranlagen
    Der Anlagenstamm erlaubt die Verwaltung von Ober- und Unteranlagen sowie von mehreren frei definierbaren Gruppierungen und bis zu neunstufigen Klassierungen.
  • Anlagenspiegel
    Mit dem Anlagenspiegel werden die Werte der Anlagen nach den Anforderungen der Revisionsstelle dargestellt. Durch die Integration in den Werkhof sind zudem aktuelle Informationen für das Anlagenmanagement verfügbar.

Highlights

  • Interne und externe Verrechnung im Werkhof
    Mit der Option Werkhof werden die Daten aus SBIL, IGD und BIV auf dem Anlagenstamm verwaltet und für die Verrechnung im Werkhof aufbereitet. Die Verrechnung erfolgt nach internen und externen Sätzen. Dadurch können für die interne Verrechnung betriebsindividuelle Sätze integriert in die Kostenrechnung verbucht werden und für die externe Verrechnung an ARGE die Ansätze nach SBIL, IGD und BIV unter Verwendung von Abminderungssätzen fakturiert werden.
  • Flexible Bewirtschaftung
    Bezug, Verschiebung von Baustelle zu Baustelle, Verschiebung von Werkhof zu Werkhof und Rückzug können im Lieferscheinprozess abgedeckt werden.
  • Transparenz über Inventare
    Durch Standardreports ist für den Disponenten zu jeder Zeit auf Knopfdruck ersichtlich, wo ein Inventar steht und welche Inventare pro Baustelle vorhanden sind.
  • Multiwerkhof
    Der Multiwerkhof wird in den Prozessen unterstützt. Es können somit mehrere Werkhöfe geführt und verwaltet werden.

Finanzen / Kostenrechnung / Baulohn / Human Resources

Mit der ABACUS Finanzbuchhaltung werden in der Schweiz rund 170’000 Buchhaltungen geführt. Mit der ABACUS Lohnbuchhaltung werden in über 9’000 Klein-, Mittel- und Grossbetrieben gesamtschweizerisch monatlich rund 1'000’000 Lohnabrechnungen abgewickelt. Dies zeigt die starke Verbreitung der ABACUS Software bei den Schweizer KMU.

Finanzsoftware

  • Geschäftsbereiche
    In der gleichen Buchhaltung können mehrere Firmen parallel geführt werden. Die spezielle Funktion “Geschäftsbereiche” ermöglicht, dass beispielsweise die Bilanz und Erfolgsrechnung oder OP-Listen für einzelne Firmen oder für das gesamte Unternehmen sofort erstellt werden können. Werden Mitarbeiter oder Geräte über verschiedene Geschäftsbereiche eingesetzt, erfolgt automatisch eine Ausgleichsbuchung zwischen den Geschäftsbereichen, denen die Mitarbeiter oder Geräte zugeordnet sind.
  • Visumskontrolle
    Mit Hilfe der Visumskontrolle können alle eintreffenden Rechnungen sofort erfasst und anschliessend elektronisch visiert werden – auch via Intra- oder Internet. Dies beschleunigt das Kreditoren- und Baustellen-Controlling und gibt dem Bauführer mehr Transparenz und Flexibilität.

Kostenrechnung

  • Stets aktuelle Auswertungen
    Durch die vollständige Integration von AbaBau sind die Auswertungen von Kostenstellen oder Baustellen jederzeit aktuell. Neben der Verdichtung sämtlicher Daten aus allen Modulen werden in der Kostenrechnung die Verbuchung der Kostenstellenumlagen und Gemeinkosten sowie die zeitlichen und sachlichen Abgrenzungen vorgenommen.
  • Beliebige Verdichtungsstufen
    Die Daten stehen sowohl detailliert bis auf Buchungsebene mit Originalbeleg als auch verdichtet in beliebiger Form nach Sparte, Bauführer, Region, Betrieb, Geschäftsbereich usw. zur Verfügung.
  • Verschiedene Kostenrechnungsmodelle
    Dank flexiblem Aufbau von Stammdaten und Reporting können verschiedene Kostenrechnungsmodelle abgebildet werden. So kann sowohl die Darstellung einer mehrstufigen Deckungsbeitragsrechnung mit variablen und fixen Kosten als auch das Modell der Vollkostenrechnung verwendet werden.

Lohnabrechnung

Die Lohnabrechnung für einen Mitarbeiter ist sofort erstellt und kann auch einzeln korrigiert werden. Die Ausgabe der Lohnarten auf der Lohnabrechnung erfolgt in der Sprache des Mitarbeiters. Für die automatische Berechnung von Überstunden stehen frei wählbare Arbeitszeitkalender zur Verfügung. Mittels der Ein- und Austrittsverwaltung wird bei mehrfachen Ein- und Austritten die effektive Beschäftigungsdauer gerechnet.

  • Gesetzliche und bauspezifische Jahresendabrechnungen
    Der ABACUS Baulohn deckt alle gesetzlichen und kantonalen Anforderungen ab. Quellensteuer und Kinderzulagen werden für jeden Kanton automatisch berechnet. Zudem sind die FAR-, SBV- und BFS-Statistiken sowie ELM (Einheitliches Lohnmeldeverfahren) und der Lohnausweis im Standard integriert. Die ABACUS Lohnsoftware wurde durch swissdec geprüft und zertifiziert.

Human Resources

Mit dem Modul Human Resources können weitere Informationen zur Weiterbildung, Qualifikation, Budgetierung sowie zum Bewerber erfasst werden.

Highlights

  • Unternehmen und Geschäftsbereiche
    Es können komplexe Firmenstrukturen mit mehreren Firmen und unterschiedlichen Konten- und Kostenstellenplänen, jedoch mit zentralen Stammdaten, im gleichen Mandanten verwaltet werden. Adressen, Mitarbeiter, Inventar, Debitoren, Kreditoren usw. werden für alle Firmen zental geführt und müssen somit nur einmal erfasst werden.
  • Akontozahlungen und Schlussabrechnung
    Für die Abwicklung der in der Baubranche typischen Akontozahlungen stehen in der Fakturierung spezielle Belegarten zur Verfügung. Somit ist sowohl auf den Baustellen als auch im Finanzbereich jederzeit der Überblick über die geleisteten Akontozahlungen garantiert. Beim Erstellen der Schlussabrechnung werden die Akontozahlungen automatisch berücksichtigt.
  • Kostenrechnung
    Es stehen verschiedene Standard-Kostenrechnungsauswertungen wie z.B. eine Kostenstellen- Bereichsübersicht oder Baustellen-Spartenübersicht zur Verfügung. Es können auch je nach Betrieb individuelle Auswertungen erstellt werden.
  • Lohnabrechnungen via IncaMail der Schweizerischen Post versenden
    Die Lohnabrechnungen können via E-Mail sicher und nachweisbar versendet werden. Pro Lohnabrechnung lassen sich so Versand- und Druckkosten sparen.
  • Originalbelege anzeigen
    Drill-Down-Funktion in sämtlichen Auswertungen bis auf den digitalen Originalbeleg für den Originalbelegnachweis gewährleisten eine optimale Transparenz in der Buchhaltung und Kostenrechnung.
  • Electronic Banking
    Das ABACUS Electronic Banking garantiert einen schnellen Überblick über sämtliche Bank- und Postkonten. Sichere und einfache Zahlungen mittels Internet via DTA, EZAG, LSV, ESR und ASR direkt aus der ABACUS Software helfen, Bankspesen und Zeit für die Übermittlung der Zahlungen zu sparen.

Controlling / Kontaktmanagement / Modulübergreifende Funktionen

Entscheidend für die Akzeptanz und den Erfolg einer Softwarelösung im Betrieb sind stufengerechte Informationen. ABACUS verfügt in jedem Programmbereich standardmässig über klare und ausführliche Auswertungen.

Informationsmanagement und Controlling

  • AbaSmart
    Dank dem Informationsmanagement stehen für das Management MIS-Auswertungen aus sämtlichen Modulen zur Verfügung.
  • Originaldokumente
    Die Baustellenauswertungen im PDF-Format enthalten auch die Originaldokumente zu jeder Buchung. Dies verschafft dem Baustellenverantwortlichen optimale Transparenz bei der Kontrolle der Baustelle. Originalbelege müssen bei Rückfragen nicht mehr in Ordnern gesucht werden.
  • MIS-Auswertungen
    Für das Controlling steht eine BI-Tool-Schnittstelle zur Verfügung. Ad-hoc-Analysen multidimensionaler Informationen können auf beliebigen Verdichtungsstufen und Perioden mit dem von ABACUS installierten BI-Tool erfolgen.

Adress- und Kontaktmanagemet

Der Adressstamm von AbaBau wird zentral verwaltet, was die Basis für ein effizientes Kontaktmanagement bildet. Jede Adresse kann mit beliebig vielen Kontaktpersonen ergänzt werden.

  • Volltextsuche
    Die Volltextsuche erlaubt, jede Adresse beispielsweise aufgrund der Strasse oder Kontaktperson schnell und einfach zu finden. Neue Adressen können direkt ab TwixTel übernommen werden.
  • Selektionsmöglichkeiten
    Beliebige Adressselektionen, wie beispielsweise private oder öffentliche Bauherren, Architekten, Ingenieurbüros oder Lieferanten mitsamt ihren Kontaktpersonen, dienen als Basis für Serienbriefe. Werbeschreiben, Begleitbriefe für Kundengeschenke, Geburtstags- oder Neujahrswünsche lassen sich damit einfach erstellen.

Dossierverwaltung

Alle Dokumente wie Rechnungen, Rapporte, Korrespondenz, Fotos, Pläne, E-Mails usw. können in Dossiers abgelegt werden und dienen so der zentralen Dokumentenverwaltung sowie der Qualitätssicherung.

Automatisches Meldewesen mit AbaNotify

AbaNotify erlaubt datum- und zeitgesteuert einmalige oder auch wiederkehrende Aktionen auszulösen. Zusätzlich können Veränderungen von Daten gezielt überwacht und protokolliert sowie der zuständigen Person per E-Mail gemeldet werden.

  • Versenden von E-Mails an verantwortliche Personen für die Kontrolle von Eingabeoder Nachfassterminen bei Offerten
  • Versenden von OP-Listen an verantwortliche Baustellenleiter
  • Meldung von Offerten über CHF 50’000 an die Geschäftsleitung

Archivierung mit elektronischer Signatur

Devis, Offerten, Werkverträge, Bestellungen, Lieferanten- und Kundenrechnungen, Korrespondenz und viele andere Dokumente füllen ganze Aktenschränke und Archivräume. Die Dokumente sind an verschiedenen Orten abgelegt und die Suche danach ist zeitraubend. Die ABACUS Archivierung ist ein applikationsübergreifendes Programm zur Ablage und Verwaltung aller ABACUS Auswertungen und anderer Originaldokumente mit integrierten elektronischen Signaturen, die dem Bundesgesetz über die elektronische Signatur (ZertES) entsprechen.

Zugriffsschutz und rollenbasierende Menüs

Ein ausgefeiltes Zugriffsschutz-System schützt die Daten von AbaBau vor unberechtigtem Zugriff. Für jeden Benutzer können Zugriffsrechte auf Programme bis hin zu einzelnen Geschäftsbereichen, Baustellen, Kostenstellen, Mitarbeitern oder Konten hinterlegt werden. Als weitere Möglichkeit können dem Benutzer Rollen zugeordnet werden, z.B. Funktionen für den Kalkulator, Werkhofmitarbeiter oder Lohnbuchhalter. Im Menü werden dem Anwender nur diejenigen Programme gezeigt, die ihm oder seiner Rolle zugeordnet sind.

Highlights

  • Schnelle Suchfunktion
    Die gesamte Datenbank von AbaBau ist volltextindexiert. Diese moderne Technologie erlaubt es, Informationen aus den Katalogen des CRB und SBV wie z.B. NPK, SBIL, IGD, BIV oder auch Dokumenten in Dossiers sofort zu finden. Die Suchfunktion steht in der gesamten Software zur Verfügung und erlaubt auch das direkte Weiterarbeiten mit den gefundenen Daten.
  • Customizing
    Dank zentralen Customizing-Funktionen lassen sich die Programme für die Bewirtschaftung der Stammdaten oder die Erfassung von Daten den Arbeitsprozessen im Betrieb anpassen. So entsteht auf der Basis einer Standardsoftware eine massgeschneiderte Lösung. Individuelle Auswertungen können mit dem Listengenerator AbaReport erstellt werden.
  • Vielfältige Import-/Exportfunktionen
    Über Schnittstellen lassen sich die Daten von AbaBau direkt mit anderen Applikationen wie z.B. Excel, Outlook oder Word austauschen. Dafür stehen neben SIA 451 moderne Schnittstellen (OLAP, Web-Services, XML) zur Verfügung. Selbstverständlich werden beim Update der Programme Anpassungen und Auswertungen übernommen und stehen auch in zukünftigen Versionen weiter zur Verfügung.
  • Ablaufsteuerung
    Mit der Ablaufsteuerung können betriebsindividuelle Prozesse durch die Definition von Aktionen standardisiert werden. So lässt sich beispielsweise bestimmen, dass nach der Erfassung sämtlicher Geräte und Materialien im Werkhof als nächster Schritt der Lieferschein ausgedruckt wird oder die Offerten nach dem Ausdruck automatisch im Dossier des Projektes abgelegt werden.