Servicedisposition
Home »  Produkte  »  ABACUS Enterprise  »  Service- / Vertragsmanagement  »  Optionen  »  Servicedisposition

Einschränkungen und Verhalten ohne Option

Das Zuweisen von Vorgängen zu Mitarbeitern mittels Dispositionsassistenten im Programm 111 Serviceaufträge ist nicht möglich und das Programm 15 Servicedisposition ist gesperrt.

Möglichkeiten der Option

  • Serviceaufträge über Kalender zuweisen
    Im Programm 111 Serviceaufträge können Serviceaufträge mit dem Dispositionsassistenten über das Balkendiagramm auf die Mitarbeiterkalender zugewiesen werden.

  • Kartenansicht der Vorgänge
    Im Programm 111 Serviceaufträge können die Serviceaufträge (offene, eingeplante, alle) auf einer Landkarte (Google-Maps) angezeigt werden. Voraussetzung dafür ist das lizenzierte Adressmanagement mit aktuellen GEO-Informationen.

  • Mitarbeiterauswahl mit Know-how
    Die Mitarbeiter können mit dem Knowledge Management der Applikation Human Resources ausgewählt werden. Für diese Funktion muss zusätzlich das Knowledge Management der Applikation Human Resources lizenziert sein. Bei der Selektion nach Know-how werden folgende Funktionen unterstützt:
    • Mitarbeiter muss eine Ausprägung des Know-hows aufweisen
    • Mitarbeiter muss alle Ausprägungen des Know-hows aufweisen

  • Disposition
    Über das Programm 15 Servicedisposition können Serviceaufträge übersichtlich disponiert und (tabellarisch und auf der Landkarte) gesichtet werden. Mit dem Dispositionsassistent können mehrere Serviceaufträge zusammen disponiert oder umdisponiert werden.

  • Firmenkalender
    Im Firmenkalender können Arbeitszeiten und Arbeits- und Nicht-Arbeitstage definiert werden, welche für die Aufteilung der Unteraufträge relevant sind.

Hinweis

Die Lasche Disposition kann im Programm 111 Serviceaufträge auch ohne die Option "Servicedisposition" verwendet werden. Damit können die Mitarbeiter einem Serviceauftrag hinzugefügt werden.