Kostenstellen
Home »  Produkte  »  ABACUS Enterprise  »  Finanzbuchhaltung  »  Optionen  »  Kostenstellen

Die Kostenstellenrechnung zeigt die Kosten für die einzelnen Teilbereiche eines Unternehmens auf. In Form von Zeitvergleichen oder Soll-Ist-Kontrollen kann sie jederzeit Auskunft über die Wirtschaftlichkeit der Kostenstellen vermitteln. Als Teil eines gesamten Kostenrechnungssystems liefern die Kostenstellen aussagekräftige Informationen für die nicht direkt zurechenbaren Kostenträgergemeinkosten und bereiten diese für ihre Weiterverrechnung auf. Die Option „Kostenstellen“ bildet die Voraussetzung für den Einsatz der Option „Kostenrechnung“.

Kostenstellenstamm

Die Kostenstellen (maximal 11 Stellen) können dank dem 9-stufigen Klassierungssystem beliebig gruppiert und die Daten auf verschiedenen Ebenen des Betriebes verdichtet werden. Für die Gruppierung z.B. nach verantwortungsbezogenen, funktionalen, räumlichen und nach speziellen abrechnungs- und leistungstechnischen Gesichtspunkten stehen 9’999 alternative Klassierungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Buchen mit Kostenstellen

Die Eingabe einer Kostenstelle erfolgt gleichzeitig mit der eigentlichen Buchung für die Finanzbuchhaltung. Dadurch wird eine optimale Integration der Finanzbuchhaltung und der Kostenstellenrechnung erzielt. Die Kostenstellensaldi werden nach jeder Buchung aktualisiert. Um Fehlbuchungen weitgehend einzuschränken, kann für jede Kostenart ein erlaubter Kostenstellenbereich und ein Kostenstellenvorschlag vordefiniert werden. Mit der speziellen Buchungsart „Kostenstellenbuchung“ können mehrere Kostenstellen gleichzeitig erfasst werden, wobei auf der Kostenart die Buchung in Form einer Sammelbuchung nur einmal ausgewiesen wird.

Standardauswertungen mit Kostenstellen

Die Option „Kostenstellen“ bietet eine Vielzahl von Standardauswertungen, die jederzeit aktualisiert ausgegeben werden können:

  • Kostenstellenauszüge mit Ausweis aller Buchungen der Finanz-, Debitoren- und Kreditorensoftware. Falls die Debitoren- und Kreditorendaten verdichtet in die Finanzbuchhaltung übertragen wurden, können diese trotzdem bis auf Buchungsebene einzeln angezeigt werden.
  • Kostenstellensaldi mit Aufschlüsselung nach Kostenarten und Monaten mit Vorjahres- und Budgetvergleich
  • Kostenartensaldi mit Aufschlüsselung nach Kostenstellen und Monaten mit Vorjahres- und Budgetvergleich
  • Alle Auswertungen für die Bilanzen können mit Vorjahres- und Budgetvergleich auch für Kostenstellenauswertungen verwendet werden.
  • Ein wertvolles Kontrollinstrument bietet das Programm „Kostenstellen/Kostenartensaldi“, indem es eine schnelle Übersicht über die aktuellen Saldi der einzelnen Kostenstellen in jedem Geschäftsjahr ermöglicht. Die Aufschlüsselung eines Kostenstellensaldos nach Kostenarten und auf die einzelnen Monate der Periode kann ebenfalls sofort abgefragt und weiter bis auf die einzelnen Buchungen aufgelöst werden. Fehlerhafte Buchungen können direkt korrigiert werden.

Die Ausgabe dieser Auswertungen kann wahlweise über den Bildschirm, Drucker oder als Datei im Format PDF, XLS, DOC, RTF, ODT oder CSV erfolgen.

 

Für alle Auswertungen stehen vielfältige Selektions- und Gestaltungskriterien zur Auswahl, die je nach Bedarf aktiviert werden können.

 

Die Anzahl der Buchungen und Kostenstellen/Kostenarten ist für die Aufbereitungszeit der Standard-Kostenstellenauswertungen nicht massgebend.