Gestaltbare Bilanzen – Bilanzsteuerung
Home »  Produkte  »  ABACUS Enterprise  »  Finanzbuchhaltung  »  Optionen  »  Gestaltbare Bilanzen – Bilanzsteuerung

Mit den Optionen „Gestaltbare Bilanzen“ (freie Spaltendefinition) und „Bilanzsteuerung“ (freie Zeilendefinition) können individuelle Reports für Auswertungen in der Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung definiert werden. Dabei ist der Zugriff auf Saldozahlen und Mengen praktisch unbegrenzt. Die Reports sind für alle Mandanten verwendbar.

 

Die Optionen „Gestaltbare Bilanzen“ und „Bilanzsteuerung“ unterscheiden sich im Wesentlichen durch folgende Merkmale von den Standardauswertungen der Finanzbuchhaltung:

  • Flexible Gestaltungsmöglichkeiten durch frei definierbare Titelzeilen, Spalten- und Zeilengliederung
  • Loslösung der Auswertungen von der Struktur des definierten Kontoplans

Layout

Die Auswertung kann mit Hilfe von verschiedenen grafischen Elementen den individuellen Anforderungen angepasst werden.

Ausgabe

Die Daten können wahlweise auf den Bildschirm, Drucker oder als Datei (PDF, XLS, DOC, RTF, ODT oder CSV) ausgegeben werden.

Belegprinzip

Eine Drill-Down-Funktion erlaubt, direkt aus einer Bilanzauswertung einen Kontosaldo bis auf die Detailbuchungen aufzulösen und so bis zum Ursprung der Buchungen zurückzuverfolgen.

Branchenspezifische Auswertungen

Für diverse Branchen (z.B. Bau, Treuhand) bestehen bereits vordefinierte Bilanz-/Erfolgsrechnungsauswertungen, Kostenstellen- und Kostenträgerauswertungen. Ebenfalls sind Auswertungen mit dem Buschor-Kontenplan oder Darstellungen nach HRM2 für Schul- und politische Gemeinden möglich.

Batch-Auswertung mittels SmartJob

Reports lassen sich in einen Batch einbinden, damit verschiedene Auswertungen für mehrere Mandanten im selben Arbeitsgang erstellt werden können. Damit lässt sich das Reporting für einen Monatsabschluss auf wenige Mausklicks reduzieren.

  • Parameter werden abgefragt
  • Ausgabe auf Drucker oder Datei

Gestaltbare Bilanzen

Sämtliche Spalten sind durch die folgenden Möglichkeiten in Form und Inhalt frei gestaltbar:

  • Freie Anzahl Spalten pro Report
  • Frei definierbare Spaltentitel
  • Spalte frei gestaltbar
  • Anzeige von Jahres- oder Monatszahlen, aufgeschlüsselt nach:
    • Saldo oder Budget
    • Grundwährung / Leitwährung oder Mengen
    • Saldo, Soll- oder Habensaldo
    • Fakultativ kann der Saldo inkl. Saldovortrag, Abschlusszahlen oder Zusatzsaldi dargestellt werden.
    • Ermittlung von horizontalen oder vertikalen Prozentzahlen
    • Mit der Option „Kostenrechnung“ können die Saldozahlen zusätzlich für bestimmte Kostenarten-Kostenstellen / Kostenträger- oder Kostenstellen / Kostenträger-Kostenarten Kombinationen bestimmt werden.
    • Freie Bedingungen für die Berechnung von Spalten setzen, z.B. nur bestimmte Währungen oder Mengeneinheiten berücksichtigen

Je nach Auswahl steht in der Zeilengliederung der Konten-, Kostenarten-, Kostenstellen- oder Kostenträgerplan (Klassierung und alternative Klassierungen) für die Auswertung zur Verfügung. Eine Anpassung der Zeilengliederung erlaubt die Option „Bilanzsteuerung“.

Bilanzsteuerung

Die Option „Bilanzsteuerung“ setzt die Option „Gestaltbare Bilanzen“ voraus, womit auch sämtliche Möglichkeiten des Programms „Gestaltbare Bilanzen“ integriert sind.

  • Zeilengliederung
    • Die Konten lassen sich beliebig zu neuen Gruppen oder Strukturen zusammenfassen und totalisieren. So können die Reihenfolge und Totalisierungsebenen des Kontenplans frei bestimmt werden (z.B. Bruttogewinn-, Deckungsbeitragsrechnung).
    • Je nach Auswahl steht in der Zeilengliederung der Konten-, Kostenarten-, Kostenstellen- oder Kostenträgerplan für die Auswertung zur Verfügung. Eine individuelle Zeilengestaltung wird dadurch vereinfacht. Freie Darstellung von Bilanzen, Erfolgsrechnung, Deckungsbeitragsrechnung, Bruttogewinnrechnung, Kennzahlen usw.
    • Verschiedene Gestaltungselemente wie Leerzeilen, Seitenwechsel, Textbausteine, Unterstreichen
    • Definition von „Wildcards“ zur Referenzierung einer bestimmten Konto- oder Kostenstellengruppe

  • Wiederholende Reports
    Speziell für den Bereich der Kostenrechnung ist die Funktion „Wiederholung“ vorgesehen. Damit lassen sich detaillierte Kostenstellen-/Kostenträgerauswertungen für alle Kostenstellen/Kostenträger oder Bereiche davon mit einem einzigen Report definieren.

  • Parameter
    Für alle variablen Teile eines Reports werden symbolische Parameter verwendet, beispielsweise um das Geschäftsjahr oder den Berichtsmonat zu referenzieren. Diese Parameter werden beim Start des Reports abgefragt.

  • Anhang
    Der Anhang für den Jahresbericht kann hinterlegt werden, so dass die Werte in der ABACUS Datenbank gespeichert werden. So werden z.B. Versicherungswerte hinterlegt und können im Anschluss an die Bilanz/Erfolgsrechnung ausgedruckt werden.