Datenpflege
Home »  Produkte  »  ABACUS Enterprise  »  CRM (Customer Relationship Management)  »  Optionen  »  Datenpflege

 

Die Option "Datenpflege" (ehemals "Vorsortierung Massenversand Post") beinhaltet die Funktionen für die Vorsortierung eines Massenversandes sowie die Gültigkeitsprüfung von postalischen Anschriften innerhalb der Schweiz.

Voraussetzung

Die Nutzung der Funktionalitäten setzt eine gültige Adressstammdaten-Datei der Schweizerischen Post voraus, welche kostenlos über http://www.post.ch/post-startseite/post-adress-services-match/post-direct-marketing-datengrundlage.htm bezogen werden kann.

Vorsortierung Postversand

Porto sparen durch Vorsortierung von Sendungen

Für periodisch erscheinende Zeitungen und Zeitschriften sowie Massenversände bietet die Post günstigere Tarife an, falls die Sendung nach Bünden sortiert wird. Ziel der Post ist es, den Aufwand für die Verteilung der Sendungen zu senken, indem der Kunde die Sendungen bereits für die einzelnen Poststellen oder sogar Postboten gebündelt abliefert.

Arbeitsvorgänge des Programms

  • Abgleich mit Stammdatendatei
    Die postalischen Anschriften der Empfängeradressen werden mit den Stammdaten der Schweizerischen Post abgeglichen

  • Sortierung und Bundzuweisung
    In einem ersten Schtitt werden alle Empfänger nach Anschrift (PLZ, Ort, Strasse, Hausnummer, Gebäudenummer, Gangfolgenummer Postbote) sortiert. Gemäss diesen Informationen wird in einem zweiten Schritt die Verteilung auf separate Bunde (Botenbezirks-, Postfach-, Orts-, Durchgangs-, Leitgebiets-, Zentren- oder Restbund) vorgenommen.

  • Adressetiketten
    Das Format der Etiketten lässt sich frei definieren und kann nebst der Adresse auch die Botentour oder Art des Versands beinhalten. Auf den Adressetiketten wird jeweils auf der letzten Etikette eines Bundes eine Markierung angebracht, z.B. ein Stern.

  • Bundzettel
    Jeder Bund erhält ein Deckblatt, worauf die Postleitzahl, Botentour und die Anzahl Exemplare vermerkt sind. Statt einem Deckblatt kann auch eine Etikette gedruckt werden, die dann auf ein Deckblatt aufgeklebt wird.

  • Botenetiketten
    Zu den Bundzetteln können basierend auf bestehenden Etikettendefinitionen Botenetiketten ausgedruckt werden. Das Format der Etiketten lässt sich frei definieren und kann nebst der Adresse auch die Botentour oder Art des Versands beinhalten. Auf den Adressetiketten wird jeweils auf der letzten Etikette eines Bundes eine Markierung angebracht, zum Beispiel ein Stern.

  • Aufgabeprotokoll
    Das Aufgabenprotokoll enthält alle zur Sendung relevanten Details (Anzahl Bunde, Anzahl Adressen).Aufgrund dieses Protokolls erfolgt die Portorückvergütung der Post.

Anschriftenprüfung

Auf Adressen gespeicherte Anschriften innerhalb der Schweiz können mit der Adressstammdaten-Datei der Schweizerischen Post abgeglichen und auf ihre Gültigkeit geprüft werden. Wahlweise geschieht dies direkt bei der Erfassung oder nachträglich. Der Prozess kann zusätzlich automatisiert werden, sodass Anschriften zu einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. in der Nacht) überprüft und falls möglich ohne manuelles Eingreifen bereinigt werden.