Projektindividualisierung
Home »  Produkte  »  ABACUS Enterprise  »  AbaProject Leistungs- / Projektabrechnung  »  Optionen  »  Projektindividualisierung

Die Option "Projektindividualisierung" setzt sich aus folgenden drei unabhängigen Teilen zusammen.

Buchungsbenutzerfelder

Damit weitere Informationen pro Buchung erfasst werden können, kann der Benutzer die Buchungstabelle mit zusätzlichen individuellen Feldern ergänzen. Abhängig von der Leistungsart kann für diese individuellen Felder bestimmt werden, ob die Felder bei der Erfassung der Leistungen angezeigt werden. Diese Felder können wahlweise mit Formeln abgefüllt werden.

Abrechnungsschemen

Variable Abrechnungsschemen werden eingesetzt, falls ein Projekt mehreren Kunden gemeinsam in Rechnung gestellt werden soll. Der Verteilerschlüssel kann pro selektiertem Kunde und Element der Abrechnungscodestruktur definiert werden.

 

Bei der Rechnungsstellung wird die Projektrechnung nach dem definierten Schema auf die beteiligten Kunden verteilt, damit jeder Kunde für seinen Anteil eine separate Rechnung erhält.

Feldsets

Für die Projekte kann eine weitere benutzerdefinierte Tabelle mit bis zu 50 Subtabellen eröffnet werden. Pro Subtabelle können freie Felder in der Form von Feldsets erstellt werden.

 

Der Name der neuen Tabelle ist NPDx. Die Tabellen können wahlweise zeitabhängig sein. Somit stehen auf dem Projektstamm mehrere Zeitachsen zur Verfügung.

 

Die Felder können im Maskendesigner analog der Benutzerfelder auf die Maske gezogen werden. Mit einer Komponente können die Felder automatisch auf einem TabbedPane angeordnet und je nach Benutzerkategorie ein-/ ausgeblendet werden.

 

Diese Felder können in Expressions verwendet werden.